XII.)  Niklas van Thorn :   "_S_T_U_N_K_"  aktuell

"Mir ist unter den Menschen fast immer, wie dem Jesus von Nazareth war, als er die Jünger aufrief, die immer alle schliefen."

"ALLE  SCHIMPFEN  AUFEINANDER ,  UND  ALLE  HABEN  RECHT ."

(Arthur  Schopenhauer)

   XII.)  Niklas  van  Thorn   ( Klaus  Nieradzik )   

präsentiert einen kleinen Ausblick      auf seinen  APHORISMEN - Band :

"DAS  NEUE  WÖRTERBUCH  DES  TEUFELS"  

Eine heitere Sammlung SCHWARZER  und  SCHWÄRZESTER  Aphorismen,  Ambrose Bierce gewidmet - einem begabten amerikanischen Literaten, der geradezu hellsichtig den "Wurm" in allen Dingen entdeckte - besonders in den religiösen, sozialen und politischen Angelegenheiten der (hochgradig seltsamen) Lebensform "Mensch", die leider zum tödlichen Virus dieses geplagten Planeten und verseuchten geworden ist...

by   Klaus   Nieradzik

                                                          

Bitte  Geduld :  Dieses WERK befindet sich noch eine Weile - und ohne Eile -                                                                                                                                            

Aber ich merke: die Zeiten sind scheinbar immer noch nicht dunkel genug für ganz schwarze Bücher - oder ich bin hier zu weit nördlich des "Schwarzhumor-Äquators" - und werde mein Glück (wie bei den "Spottdrosseln über Rom") wieder in Österreich (oder in den USA) versuchen müssen.

Denn eins ist evident: der durchschnittliche Deutsche hat den geradlinigen Humor eines Beamten: man weiß von vornherein, dass er ohne Gebrauchsanweisung und peinlich genaue Order von oben NICHT lachen wird.

Na gut - ausgenommen vielleicht Beamte aus dem weinseligen, dauerbesoffenen und sangesfrohen karnevalistischen Rheinland. Aber die lachen ohne Trompeten-Signal meistens an der falschen Stelle - und ich kann in meine Bücher leider keine akustischen Signale einbauen...

 

Bis  dahin :  EIN  FROHES  JAHR  2018 !    Mit "coolem" Gruß Euer  alter "Stänkerer":  Niklas van Thorn

                                                                                    

Ein kleiner Vorgeschmack ?  - Bitte :

"ALLES WIRD WIEDER GUT": Der dümmste und häufigste Satz der Filmgeschichte, in jedem sentimentalen B-Film (von denen Hollywood die meisten liefert) mindestens einmal zu hören. Wenn dann noch ein "Happy end" folgt, wissen wir, dass wir einen C-Film gesehen haben...

AMEISEN :  Die Chinesen und Japaner im Tierreich. Eher  p r o d u k t i v  als nachdenklich (bei Europäern umgekehrt, während die Amerikaner als junge Nation ganz unbelastet - und weder  nachdenklich noch  produktiv sind).  

AVERSION :  Unerkannte Liebe. Oder ein echtes, gesundes Gefühl seinem "Nächsten" gegenüber.

BEICHTSTUHL :  Etablissement für den geistigen "Stuhlgang". Der Beichtstuhl-Inhaber nährt sich sozusagen vom Kot derer, die sich dort erleichtern.

BERUF :  Das, was uns noch schneller ins Grab bringt als die vereinten Bemühungen unserer geldgierigen Fachärzte.

BILDSCHIRM :  Schirmt uns ab - vor der Realität.

"B"-FILM :  Film, der in der Nähe von "B"everly Hills (also in Hollywood) hergestellt wurde, mehrere Oscars abgeräumt  hat und von der (amerikanischen) Kritik "B"egeistert gefeiert wurde, während er von ernsthafter europäischer Kunstkritik (mit guten Argumenten) als "Ramschware für den Massengeschmack" eingestuft wird... 

DOKTOR DER PHILOSOPHIE :  Einer, der gelernt hat, dass er  n i c h t s   weiß, dies aber - vergessen  hat.

EINSAM :  Frei. Ein für Menschen  u n e r t r ä g l i c h e r  Zustand.

FEUER :  Erste Adresse für geistvolle Bücher.

FLUGZEUG-PASSAGIERE :  In Dosen verpackter Jet-Set, dessen Entsorgung nicht bei  j e d e m  Flug gelingt (obwohl viele Konstruktions-Prinzipien von Flugzeugen auf finale Einäscherung angelegt sind).

GEBETE :  Therapeutisch wertvolle Selbstgespräche. - Falls Gott wirklich antwortet, würde ich schnell einen Termin beim Psychiater machen, denn dann kann etwas nicht mit rechten Dingen zugehen...

GLAUBE :  "Versetzt Berge" - aber er hält keinen Regentropfen auf.

GOTT :  Der steinalte, schwerhörige und lethargische Opa über allen Wolken, der sich einen Dreck um unsere täglichen Probleme schert - und gar nicht daran denkt, uns jemals für irgend etwas zu belohnen. Vermutlich weiß er nicht einmal, dass es die Menschheit überhaupt gibt - oder er hat sie einfach vergessen.
Zumindest behauptet S. Hawking, dass ein Gott für ihre Entstehung nicht nötig war. Leuchtet mir ein. (Aber was ist mit dem Satan, Mister Hawking...? Sitzt er zufällig auch in einem Rollstuhl...?)

GÜTIGER GOTT : "Wie bitte?"

HOLZ :  Verleiht Bäumen, aber auch Köpfen markante Strukturen.

HUND  (Canis absurdus) :  Eine Art riesiger Ratte, die aus dem Rachen stinkt, Textilien ruiniert, alles vollkackt und stundenlang bellt, insofern "Arbeitgeber" für Generationen dankbarer Anwälte.

Großer Garten-Schädling, der aber aufgrund rückschrittlicher Rechtslage (und einer pervertierten Lobby)  n i c h t  mit Arsen, Strychnin oder handelsüblichen Insektiziden bekämpft werden darf.

ISRAEL :  Wenn Träume wahr werden...

JESUS CHRISTUS :  ein geistig verwirrter Ausnahme-Mensch, der leider von der aberwitzigen Idee besessen war, ein Sohn des "Gottes der Liebe" zu sein. Dies wurde durch die Kreuzigung allerdings eindeutig widerlegt. Denn ein Gott der Liebe wird seinen Sohn garantiert  n i c h t  kreuzigen lassen. - Außerdem: Wie sollte ein ewiger, allmächtiger und immaterieller Gott einen "Sohn" (also eine Art Säugetier aus eigenem Sperma und einer lächerlichen schleimigen Eizelle) haben? Das ist doch kompletter Unsinn! - Und was würden die vielen Aliens auf zahllosen anderen Planeten dazu sagen, wenn Juden oder Christen behaupten, Gott habe (nur) den Menschen "nach seinem Bilde" erschaffen? Wo bliebe da die "himmlische Gerechtigkeit"?!

KARRIERE :  Vorderer Platz - im Lauf der Lemminge.

KIRCHE :  Teurer Sakralbau, der rein wirtschaftlich gesehen überhaupt nichts bringt - außer horrenden Unkosten. Mit diesem Geld könnte man viel Elend auf dieser armseligen Erde lindern - aber man tut es nicht, weil alle Religionen egoistisch sind und sich nur mit ihrer Machterhaltung beschäftigen.

KRIEG :  Menschliche Konversation mit modernen technischen Hilfsmitteln zur Steigerung der Überzeugungskraft ("Overkill"). Endziel: die gegenseitige Auslöschung, d. h. der Weltfrieden.

LIEBE :  Nicht erkannte Antipathie.

LOGIK :  Wissenschaft, die klar beweist, dass sie Recht hat.

MEDIZIN :  Sadismus mit Finanz-Transfer vom Gequälten ("Patient") an den Verursacher ("ARZT").

MENSCH :  Wenn wir diese Spezies von der Erde subtrahieren, wird es diesem ruinierten Planeten endlich wieder gut gehen (Als ob es Adolf geahnt hätte...).

MÖRDER :  Jemand, dessen Weltanschauung mit der wachsenden Überbevölkerung recht gut kompatibel ist.

MOHAMMED :  ein geistig einfach gestrickter, ziemlich ungebildeter und leider auch gewaltbereiter Wüstenbewohner, der ganz naiv und unkritisch überwiegend falsch verstandene Gerüchte über Judentum und Christentum zu einer "neuen Religion" zusammenquirlte - woraufhin er seltsamerweise etliche völlig überdrehte und zu jeder Schandtat bereite Anhänger unter den besonders Bekloppten mehrerer Erdteile fand, die er ihrer Radikalität und Barbarei wegen selbst nicht als seine legitimen Jünger anerkannt hätte... 

MOTORRAD :  Halbes Auto. Neigt daher zum Umfallen.

OPTIMIST :  Jemand, der in einer Zeit, in der die Durchschnittslöhne nur noch für eine  h a l b e  Person reichen, "eine Familie gründet" und Kinder in die Welt setzt, weil ihn der Staat dazu animiert (während Reiche und Super-Reiche sehr gut  o h n e Kinder auskommen - übrigens auch,  o h n e  Steuern zu zahlen).

PARTEI :  Hirnkranke in Dauer-Quarantäne.

PHANTAST : siehe "Optimist".

REICHTUM :  Armut an  a l l e m  - außer an Geld. 

RELIGION :  Schau einfach dorthin, wo einer den anderen verflucht, verfolgt und ermordet - dort wirst du sie sicher finden...

SALAFISTEN :  Komplett Irre, deren einziger Lebenssinn darin bestehen könnte, mit der Verbrennung ihrer ansonsten sehr nichtsnutzigen Körpermasse (ganz bekenntnisfreie) Biogas-Kraftwerke zu betreiben - wohingegen ja die bei Sprengstoff-Anschlägen abgegebene Energie schlecht für die Allgemeinheit nutzbar ist ("zu geringer Effizienzgrad", würde der Ingenieur sagen).

SELBSTMORD :  Korrektur eines schweren Irrtums, "Geburt" genannt. Man könnte auch sagen: "alles auf null stellen" - wo es ja vor dem Urknall ohnehin war (ohne dass jemand etwas vermisst hätte...).

THEORIE  :  Etwas, was sein  k ö n n t e ,  wenn - die Realität nicht wäre.

                                                                                                                

Zum Abschluss dieser Kostprobe ein schönes altes Sprichwort (in neuer Bearbeitung):

"Es ist besser, ein Licht auszulöschen, als über die Helligkeit zu klagen."

 

  

 

PS :  Da  S C H W A R Z E R   H u m o r  (manchmal Humor überhaupt)  im sachlich-rechtwinkligen  Deutschland - anders als in England oder Amerika - nur selten oder gar nicht verstanden wird, verfasse ich bei Gelegenheit eine erklärende Einführung - speziell für das deutsche Publikum -  mit naRRensicheReR GRündlichkeit, natürlich...

(Respekt: Die Österreicher, die uns ja nebenbei den größten Negativ-Komiker der Geschichte geliefert haben,  sind bereits über die Anfangsgründe hinaus...).

                 

(Oben :)  Das ist doch nicht Adolf der Braune, sondern Helge Schneider, der Schelm...

(Unten :)  bestimmt auch nicht der GröFaZ unselig, sondern ein verkleideter Osterhase  (mit langbeiniger Waldratte - oder dergleichen...)

           

"Heldentum auf Kommando, sinnlose Gewalttat und die leidige Vaterländerei: wie glühend hasse ich sie, wie gemein und verächtlich erscheint mir der Krieg; ich möchte mich lieber in Stücke schlagen lassen, als mich an einem so elenden Tun beteiligen !"

(Albert Einstein)

"Übrigens: Diktatoren lieben Hunde: sie machen alles mit und befolgen selbst die idiotischsten Befehle mit treuer, gedankenloser Hingabe an den nichtigsten Dreck..."

(Niklas van Thorn)

 

www.der(kreativ)fuehrer-1000.de

(Oben :)  Aloysius Dumpfhudler (oder ähnlich; der Name ist mir - zum Glück - gerade entfallen...)

(Rechts :) Nachdenklich stimmende Lektüre, die jedem kritischen Leser  "MEIN  KAMPF"  rechtzeitig als total lächerliches Machwerk hätte erscheinen lassen  ( NvT )

(Unten :) Denkwürdige Gesichter freier & fröhlicher "Nachgeburten" (bei denen hoffentlich nicht alles wieder von vorn anfängt...); der Blick links lässt auf eine gewisse Leichtgläubigkeit schließen, während der Gesichtsausdruck rechts bereits eine gesunde Unabhängigkeit offenbart - so dass Probleme in der staatlichen Gleichschaltungs-Anstalt "Schule" (oder allgemein mit der "Obrigkeit") vorprogrammiert sein dürften... (Na dann - viel Glück!)

"KACKE auf Beinen" - sieht irgendwie beschissen aus...

Und wie weit reicht  I h r e  Freundschaft zu Tieren ?

Was kritische Literatur bedeutet, hat  George ORWELL  (mit hohem Anspruch) vom Journalismus gesagt:

"Journalismus heißt, das zu drucken, von dem andere wollen, dass es  NICHT  gedruckt wird.  Alles andere ist Public Relation."

K l a u s   N i e r a d z i k      ( N i k l a s   v a n   T h o r n )

(Oben :)  Cover-Design beider Lyrik-Bände :   K l a u s   N i e r a d z i k

(2010)           /           (2009)

(Unten :)  Schlaglichter des "Fort-schritts" - fort  von Kultur und  Zivilisation, ungeahnten Möglichkeiten entgegen... 

Übrigens: das abstürzende Flugzeug war hier schon weit vor der Germanwings-Katastrophe im März 2015 - aber ich dachte mir damals: "Demnächst muss wieder eins von diesen Dingern sehr unsanft 'runterkommen, da noch längst nicht alle Sicherheits-Probleme zufriedenstellend gelöst sind..." - ganz wie bei der Atom-Technik
Und den "menschlichen Faktor" dabei wird man nie sicher in den Griff bekommen...

   Mit  vereinter  Kraft  glorreichen  Zeiten  entgegen    

n v t  -  K r e a t i v w e r k s t a t t

(Oben :)  Niklas van Thorn  mit etwas makabrer "Kleinkunst": "Der Schrei" aus der erweiterten "NvT-lyrikwerkstatt".  (Vergrößern durch "Klick" aufs Bild.)

(Unten :)  One of Niklas van Thorn's ("Blackthorn's") favourite cars:  a very black     CHEVY  Fleetline Aerosedan (1947/48)   -   passend zum "ODIN-Ambiente" darunter (fehlt nur noch ein Rabenpaar oder der Einäugige als Kühlerfigur...)

NIKLAS  VAN  THORN   warnt vor  hirnerweichenden "Verbal-Drogen"   
(das schöne Wort "Religion" wird hier mit Absicht vermieden - denn ich will nicht in Frage stellen, dass mancher Mensch eine echte Beziehung zu Gott sucht - und oft auch braucht...)

ABER:
WAS soll der 
religiös heute eher unwissende - oder oft nur einseitig informierte - Europäer oder Amerikaner denn von einer Religion halten, die man aus den täglichen Nachrichten allein in Verbindung mit zügellosen Mord-, Terror- und Greueltaten kennt...? Zur christlichen Nächstenliebe lässt sich da keine Brücke schlagen, auch nicht zum Humanismus; - vielmehr wird dauerhaft im Kopf gespeichert :

I S L A M  =  Terror, Brutalität und Barbarei .

Wenn ein Moslem hier zu widersprechen versuchte, ginge seine Stimme doch gleich wieder unter im Lärm neuer islamistischer Bomben, die gerade in einer belebten Geschäftsstraße oder neben unersetzlichen Kunstwerken und Bauten der menschlichen Kulturgeschichte hochgehen, als sei all das nur wertloser Dreck.

Direkte Folge: der Islam und seine vielen verschiedenen Vertreter haben in der westlichen Welt wirklich jede Bodenhaftung verloren , weil die
Gleichung "ISLAM = Terror" jetzt
auf Generationen im Voraus Gültigkeit haben dürfte -
kurz: die Brunnen sind vergiftet, die Gesprächs-Basis ist zerstört (durch zu viele hirnlose Extremisten), und  d a s  wird durch keinerlei Verbal-Akrobatik
gemäßigter Moslems mehr nennenswert zu ändern sein...

GOTTES elitäres Aufgebot zur Verbesserung der Welt...?!?  (Ein erstaunlicher Anspruch...)

PS: Anstatt den  KORAN  nur (dumme Parolen skandierend) vor den Kameras der Reporter hin und her zu schwenken,  könnte man ihn vorher  LESEN  (wenn man ihn dann auch noch
richtig verstünde,
hätte man vielleicht einen Ansatz zur Weltverbesserung
...) -
- ein ganz unpolemischer und neutraler Vorschlag (ich bin übrigens kein "Kreuzritter" - die sind schon lange ausgestorben - und  w e d e r  Christ noch Moslem, sondern  n u r  ein sich über "Religionen" immer mehr wundernder kritischer Beobachter...).

(Niklas van Thorn)

"Satans fette Beute - äh, nein: Kinder Gottes sind wir alle auf der Welt..."  (Nicht von Niklas van Thorn)

(Oben :)   H .  R.  G i g e r   ( C H ) :   " B i r t h    M a c h i n e "

schwarze Variation zum Thema  "GEWORFENHEIT "  (Heidegger) ,

eine gelungene (wenn vielleicht auch etwas einseitige) Illustration der verhängnisvollen existenziellen  B r u t a l i t ä t  einer Geburt ,  die gerade in unserer weithin (inhumanen) Zeit oft genug recht  w e n i g  "Anlass zum Feiern" bietet...   "Prost !"

            

 

"In meinem 17ten Jahre, ohne alle gelehrte Schulbildung, wurde ich vom Jammer des Lebens  so ergriffen wie  Buddha  in seiner Jugend, als er Krankheit, Alter, Schmerz und Tod erblickte."

"Die Wahrheit, welche laut und deutlich aus der Welt sprach, überwand bald die auch mir eingeprägten jüdischen Dogmen, und mein Resultat war, dass diese Welt kein Werk eines allgütigen Wesens sein könnte, wohl aber das eines Teufels, der Geschöpfe ins Dasein gerufen, um am Anblick ihrer Qual sich zu weiden (...)."

(Arthur  S C H O P E N H A U E R :  Handschriftlicher Nachlass)

         

     <--->    

Niklas van Thorn  warnt

vor der weltumspannenden Organisation  " A. T. U. " :   Abraham's Terror Unlimited

(die als weltfremde Allianz der Intoleranz und Bevormundung - unter dem Siegel der "Religion" - in Wort und Tat weltweit Anschläge auf Humanität und gesunden Menschenverstand verübt).

Übrigens: Nichts gegen die Worte Christi (soweit die Überlieferung halbwegs gesichert und deren Botschaft überzeugend ist).

Aber die Überlieferung der vermeintlich "Heiligen" Schriften ist häufig dunkel und unsicher, und wir müssen (was Hochschul-Theologen gar nicht bestreiten werden) von zahlreichen Manipulationen und sogar Fälschungen ausgehen. Auch anachronistischer Unsinn offenbart sich an vielen Stellen - wie etwa das Wort: "Jedermann sei untertan der Obrigkeit(...). (Sie) ist von Gott verordnet." (Römer 13.1) 

Was in den "Heiligen Schriften" verordnet wird, ist oft genug Stillstand, Absegnung des Unrechts und ein allgemeines Denkverbot.

Derartigen Texten (so schön sie teilweise rein literarisch sein mögen) kann ich nicht mehr mit Ehrfurcht begegnen - es handelt sich allzu offensichtlich um  (zeitgebundenes) Mennschewerk.

Daher bin ich für einen sehr unverkrampften und freigeistigen Umgang mit den "Altlasten" der Religion(en).

Niklas van Thorn  (15.01.2014)

 

(Oben rechts :)   "Unnatürlich!"  (Kleriker im Zölibat)

Dass jetzt in Deutschland Salafisten und eine Scharia-Polizei ihr Unwesen treiben, lässt langfristig Schlimmstes befürchten
- besonders seit der völlig unkontrollierten Aufnahme rund einer Million Flüchtlinge seit 2015
(eigentlich per se eine eminente Gefährdung der staatlichen Sicherheit, da unter einer so großen Menge schon rein statistisch etliche tausend Kriminelle oder potenziell Gewaltbereite sein werden... Und wer wird's ausbaden? Wie immer: eine andere Regierung...).

 

-   " S T U N K "     a k t u e l l   ( "Klartext" )  -

Skizzen aus dem modernen Bestiarium

 

(  N i k l a s    &   A l e x a n d r a  )

Geht es Ihnen gut ?  Wirklich GUT ?  - Dann sollten Sie zum Arzt gehen - es könnte sein, dass da, vorsichtig ausgedrückt, etwas "nicht  stimmt" !  -  K a n n  es einem angesichts der Alltags-Realität überhaupt gut gehen, wenn man noch "ein paar Tassen im Schrank" hat ?

Haben Sie sich heute noch nicht geärgert ? - Dann könnte es sein, dass Sie blind und / oder taub sind...

(Oder Sie sind der Dalai Lama , Heino, Hansi Hinterseer oder Florian Silbereisen - schauen Sie sicherheitshalber in den Spiegel... Übrigens: Roy Black ist schon tot...)

Sollten Sie irgendwie "gestört" sein ? Haben Sie manchmal das merkwürdige Gefühl, zwischen Ihnen und normalen  Menschen sei eine massive Wand ? - Gehen Sie in die Politik-  Sie könnten  E r f o l g  haben... Oder werden Sie "Unternehmensberater"...

   Und nun "zu etwas völlig Anderem" - zur  R e a l i t ä t , wie sie sich der arbeitsuchenden Jugend heute darbieten kann:

        

Positiv immerhin:  Es  s o l l  sich bei einigen (revolutionären) Firmen und (hoch-intellektuellen) wirtschaftlichen "Trendsettern" herumgesprochen haben, dass der Geschäfts-Erfolg "irgendwie" mit der  MOTIVATION der Mitarbeiter  zusammenhängt - eine ganz neue Erkenntnis, die bisher ungeahnte Möglichkeiten eröffnet...

Doch nun zur grauen Realität:

Es soll immer noch  Dienstleistungsunternehmen  (z. B. Wach- und Sicherheitsdienste), Leiharbeitsfirmen (also moderne "Sklavenhändler"), aber auch Versicherungen und viele windige "Beratungs"-Firmen  geben, die mehrtägige Personaleinweisungen oder Fortbildungen (Seminare)  nicht vergüten  (als Urlaub anschreiben!)  und dabei - oder bei Einladungen zu Vorstellungsgesprächen (die ja auch im Interesse der Firma sind) - die Fahrtkosten weder erstatten noch einen Zuschuss zahlen; all das ist natürlich heute "voll neben" der Rechtslage - und neben aller guten Gewohnheit sowieso.

   Ebenso  ist es nicht legal, wenn z. B. Versicherungen, sogenannte "Unternehmensberatungen" und andere Firmen der unteren Seriositäts-Kategorie das Gehalt allein "vom Erfolg abhängig" machen und die vom Mitarbeiter investierte Zeit für Kunden, die dann doch keinen Auftrag erteilen, von der Bezahlung gänzlich ausklammern - so, als sei vorab bei der zeitintensiven Werbung und Beratung keinerlei Arbeit geleistet worden !

Politiker und Beamte werden jedenfalls sogar dann bezahlt, wenn sie vollignorant (und oft scheinbar schwer "bekifft") maximalen  M u r k s  - mit horrenden Kosten für die Steuerzahler - veranstalten und dabei allmählich die  letzten Zukunftsreserven des Staates grob fahrlässig "verjubeln".  

Schweine und Hühner im Parlament wären hier wesentlich "effizienter", da sie nicht so systematisch, hartnäckig und verbohrt kriminelle Energien entfalten würden - und sogar ohne teure Dienstwagen mit Chauffeur auskämen. (Und die "Arbeits-Ergebnisse" wären garantiert nicht schlechter, aber wahrscheinlich sogar überschaubarer...)

​Sogar als Nicht-Katholik finde ich den PAPST (oder selbst Franz Josef Strauß, den sprachmächtigen früheren CSU-Chef, Kanzlerkandidaten und "König von Bayern")

wesentlich  überzeugender

als unsere jetzigen "christlichen" oder "sozialen" Politiker deren "Erfolge" primär darin bestehen, mit Verbal-Wind-Erzeugung den EIGENEN Arbeitsplatz zu sichern.

Das sollte zu  denken  geben...

                         

   Radikale Kosteneinsparung bei Praktikanten und Jobanfängern entspricht der heute zunehmenden (aber politisch offenbar kaltlächelnd in Kauf genommenen) Tendenz, dass windige Firmen ihr - normales -  finanzielles Risiko allein auf die schwächsten  Arbeitnehmer abwälzen.

Danke, Angela Merkel, Sie lassen - längst gefangen in Ihrem politischen Universal-Phlegma - ungerührt zu, dass wir arbeitsrechtlich wieder ins Mittelalter mit seinen gefestigten Feudal-Strukturen abdriften!

Wenn wir im Straßenverkehr  ä h n l i c h  verfahren würden, wären die Schwächsten - nämlich die Fußgänger - ab sofort rechtlos und müssten Straßen überall im Laufschritt und "auf eigene Gefahr" überqueren - und müssten sogar Strafe bezahlen, wenn sie mal nicht schnell genug sind.... (Ist doch "voll sozial" - oder...?)

Gibt es hier noch irgendwo "Einigkeit und Recht und Freiheit" ?

   Man denke nur einmal daran, dass immer mehr  Berufs-Einsteiger  selbst dann, wenn sie hochqualifiziert sind, monatelange Praktika ganz ohne Bezahlung oder für lächerliches Kleingeld absolvieren - während ein Allround-Versager wie die diplomatische "Neutronen-Bombe" Peer Steinbrück locker 15.000,-  €  - mit offenbar gänzlich paralysiertem Gewissen - für einen einzigen läppischen Vortrag einsteckt;  

oder:  "abgehalfterte" Politiker werden nicht selten mit Unterstützung ihrer einflussreichen und bewährten alten "Seilschaften"  in hochdotierte "Berater"-Tätigkeiten gehievt, obwohl nicht erkennbar ist, dass sie dort für ihre Traumgehälter auch nur irgendeine messbare Leistung erbringen.

 

Dann versucht sich dieser "gut geschmierte" und längst von allen guten Geistern verlassene Sonntagsredner ("Pannen-Peer", "Polter-Peer" oder "Peer-lusconi")  auch noch damit zu "rechtfertigen", es gäbe ja "einen Markt"  für seine Vorträge - und er wäre doch dumm, dieses Geld für die "erbrachte Leistung" (haha !)  nicht anzunehmen.

   Noch so ein leidiges Zeitphänomen:  "Der Markt"  rechtfertigt heute scheinbar  a l l e s  -  welch ein gewissenloser UNSINN  !  -

 So gibt es ja schließlich  a u c h  "einen Markt" für  Auftragsmorde,  Massenvernichtungswaffen,  Heroin, Bärengalle, Elfenbein, (seltene) Eisbär- und Leopardenfelle  oder - nicht zuletzt - für  Sex mit Minderjährigen !

Wer kommt eigentlich   z u e r s t :  der MENSCH oder der Markt ?

 

 Außerdem: Wo bleiben da die vernünftigen Relationen ?  Leistet ein Politiker 10 x mehr als ein Handwerker ?!   Oder:  Leistet ein Top-Manager oder ein (gesellschaftlich völlig unwichtiger) Sportler wirklich 10 x mehr als ein Spitzenpolitiker  - oder 100 x mehr als ein hart schuftender Arbeiter ?!  Für den - bei Asozialen und Berufs-Egoisten besonders beliebten  - Spruch, "Leistung müsse sich wieder lohnen", sollte der Verbal-Delinquent wegen grober Gefährdung des sozialen Friedens umgehend inhaftiert werden, bis er (sie) wieder klar denken kann und nicht mehr phantasiert...

                          

​Leute wie Steinbrück rennen jedenfalls (ahnungslos und ohne Leine) mit einer  Riesen-Brechstange durch die Gegend, mit der sie den letzten sozialen  Zusammenhalt fahrlässig (und sehr nachhaltig) auseinanderhebeln...  - Und dann werden zur "Krönung" des Ganzen Sätze, die klar Stellung zum rasant wachsenden Wohlstands-Gefälle nehmen, auch noch schnell aus dem "Armuts-Bericht" der Bundesregierung gestrichen !! 

Für wie dumm will man uns noch verkaufen ?!

Haben wir nur noch Märchenerzähler, Kleptomanen, Schizophrene und fleischgewordene "Nebelwerfer" in unseren politischen Führungspositionen ?


Niklas van Thorn

Und so könnte man viele weitere Fragen stellen :

(NvT, 22.02.2013)

Wissen Politiker in Amt und Würden noch,  wie  die Lebensbedingungen eines durchschnittlichen Staatsbürgers  beschaffen sind - und wie man überlebt, wenn man monatlich  w e n i g e r  als 10.000,- € in der Tasche hat ?

Worin besteht der Sinn endloser beruflicher Weiter-Qualifizierung, wenn in der Regel bei vielen Jobs unqualifizierte Bewerber bevorzugt werden (weil man sie besonders niedrig entlohnen kann) - und wenn diese gehäuften Schul- und Studien-Zeiten zudem bei der Altersversorgung unberücksichtigt bleiben ?!? 

Gemeinerweise wurde vielen Studenten, die ihre Studien in der Erwartung abgeschlossen haben, dass diese Zeiten auf die Rente angerechnet werden, rückwirkend  jeder Anspruch gestrichen, was natürlich eine ausgesprochene Gemeinheit ist, da mancher unter diesen (veränderten = gravierend verschlechterten) Bedingungen damals erst gar kein Studium aufgenommen hätte.

- Wieder ein Beispiel dafür, dass uns dieser Staat vor allem  e i n s  garantiert: Universale  Planungs - U n s i c h e r h e i t .

(Noch ein Beispiel am Rande: Als ich mir damals einen Diesel-Pkw kaufte, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen, wurden plötzlich die Steuern für Diesel-Fahrzeuge massiv erhöht;  und wieder hatte man - mit staatlicher "Hilfe" - die absolute "Arschkarte"...)

​In Deutschland könnte man sein halbes Leben studieren und hätte als Rentner immer noch wesentlich weniger in der Tasche als ein Hilfsarbeiter oder griffelkauender niederer Beamter !

Wie schön, dass ein Politiker bei uns bis dato bereits mit 57 Jahren den vollen Pensionsanspruch hat, während das niedere Sklavenvolk bis 67 arbeiten muss (und dann immer noch quasi eine staatliche "Armuts-Garantie" hat, also Zeitungen austragen und Altflaschen sammeln darf...).

Wer nach jahrzehntelanger Überforderung nicht bis 67 arbeiten kann, wird auch noch mit kräftigen Abzügen bestraft.  - Hier gibt es mittlerweile zwei soziale Wirklichkeiten, die immer weiter auseinanderdriften, und (wie im Fall des Club of Rome) will es - natürlich - kein (überversorgter) Verantwortlicher wahrhaben...

Parolen:

"Aktuell  k e i n  Handlungsbedarf."

" U N S   g e h t ' s   g u t . "
___________________

 

W a r u m  wird immer am wahren Bedarf vorbei - oder grottenschlecht und nicht zeitgemäß - ausgebildet ? Denn "Know how" ist doch angeblich sooo wichtig, dass man nun, infolge fehlender Planung, massenweise ausländische Akademiker und Spezialisten "importieren" muss ?  - Kann es sein, dass das deutsche Schulsystem nicht funktioniert ?

E i n  Ergebnis der Zuwanderung: In Krankenhäusern findet man einen hohen Anteil ausländischer Ärzte, die vielleicht (hoffentlich !) etwas von ihrem Fach verstehen, aber praktisch  NICHT  in der Lage sind, einem Patienten notwendige Behandlungsschritte oder die besonderen Risiken eines operativen Eingriffs zu ERKLÄREN ! Ich habe es selbst wiederholt erlebt, dass solche "Ärzte" bei Rückfragen arrogant und abweisend reagierten - weil sie verbal (hoffentlich nicht fachlich !) total ÜBERFORDERT waren !

Arzt ist kein technischer, sondern ein  SOZIALER  Beruf, der ohne Arbeit MIT Menschen undenkbar ist. Wie, zum Kuckuck, will man eine zutreffende Diagnose stellen, wenn man seine Patienten nicht einmal versteht...?!

Andererseits: Warum soll man heute für jeden hirnlosen Mist-Job Spezialkenntnisse oder längere Berufserfahrung vorweisen, während Politiker  OHNE  jedes Spezialwissen planlos von einem Ressort ins andere hüpfen dürfen ?  (Ich rate mal: Wahrscheinlich, weil sie überall halbwegs kompetente Mitarbeiter haben - und beim Wechsel sowieso keine Lücke hinterlassen. Daher scheinen sie auch absolute "Narrenfreiheit" zu genießen...)

Und noch ein leidiges Thema:

Wer  bewertet (und kontrolliert) eigentlich das grob fahrlässige Treiben dieser - geradezu (wirtschafts)kriminellen, mindestens aber sehr kontraproduktiven - "Rating-Agenturen"?!  

Deren Treiben gehört doch als "grober Unfug" in Verbindung mit "übler Nachrede" und weltweiter Geschäftsschädigung von Rechts wegen verboten !

 

DENK  MAL  !

Niklas  van  Thorn

Woran merkt man, dass man  a l t e r t ?  -  Wahrscheinlich daran, dass Welt & Menschheit immer planloser und dümmer erscheinen...

"Ohne Religionen würde plötzlich fast jeder Grund zum Streit unter den Menschen wegfallen - und wenn dann noch die wirtschaftlich-finanziellen Angelegenheiten halbwegs demokratisch* und sozial* geregelt wären, hätten wir bald überall
"Heiliges Land",
so weit das Auge reicht
..."

( Niklas van Thorn:  "Querschläge". )

___________

* also nicht "sozialdemokratisch", haha...!

 (Unten :)  Fürst  Peter   K R O P O T K I N   und   Michail  B A K U N I N


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld